MILES Radsport International

We would like to invite you to send us your inquiry in English.

Nous répondrons volontiers à vos questions par e-mail en Français.

+49 (0) 7661 90 45 85
info@miles-radsport.de

Handgebaute Laufräder für mehr Fahrfreude

Neben dem Rahmen und der Gabel beeinflusst kein Anbauteil die Fahrqualität eines Rades so entscheidend wie der Laufradsatz. Mit einem individuell auf Ihr Gewicht und das Einsatzgebiet abgestimmten Laufradsatz steigern Sie nicht nur die Fahrfreude, Sie werden aufgrund des geringeren Wartungsaufwandes auch mehr Zeit auf dem Rad verbringen können. Für unsere Laufräder verwenden wir ausschließlich Komponenten, die wir über einen längeren Zeitraum getestet haben und von deren Qualität wir überzeugt sind.

Seit einigen Jahren verkaufen wir nahezu keine „System-Laufräder“ mehr, sondern beinahe ausschließlich die von uns vollständig von Hand und nach allen Regeln und Kniffen dieses Handwerks gebauten Laufräder. Ja, das bedeutet mehr Arbeit für uns. Dafür haben Sie aber in aller Regel keinen Ärger mit unseren Laufrädern, den zumindest unsere Kunden mit System-Laufrädern der allermeisten Hersteller allzu oft hatten.
Es ist gut möglich, dass Sie die Laufräder in identischer Zusammenstellung woanders günstiger bekommen. Bedenken Sie aber bei Ihrer Wahl, dass die Qualität der Laufräder zum großen Teil auf handwerklich solider Arbeit beruht, die viel Zeit und Geduld erfordert.
Sie können sicher sein, dass Sie auch nach dem Kauf in uns kompetente Ansprechpartner haben – z.B. wenn einmal Probleme an Ihren Laufrädern auftreten oder eine Wartung ansteht.

Wir haben ein Laufradprogramm entwickelt, das Langlebigkeit mit top Fahrperformance verbindet – und das für die Reifenarten: Tubeless und Standard-Drahtreifen.

Woraus bestehen MILES Laufradsätze?

Wir verwenden ausschließlich Naben von DT Swiss. Sehr zuverlässig, wartungsarm, vergleichsweise einfacher, aber durchdachter Aufbau, sehr präzise gefertigt, alle Teile als Ersatzteile verfügbar, es gibt nach unserer Erfahrung derzeit keine besseren Naben. Punkt.

Schon lange bietet DT Swiss Naben für die von uns angebotenen Fahrradtypen auf drei verschiedenen Leveln an: 350, 240 und 180. Die 240 hieß über viele Jahre 240s und verdiente sich in dieser Zeit zu Recht den Ruf des unübertroffenen Platzhirsches. 2019 löste DT Swiss die 240s durch die 240 EXP ab. Die 240 EXP sind keine schlechten Naben, aber wir sind mit der 240 EXP nicht so zufrieden, wie wir es zuvor mit der 240s waren und verwenden diese daher nicht. Denn zum Glück für uns haben die 350 Naben bis auf Nuancen und ein etwas höheres Gewicht die gleiche Technik wie die früheren 240s und sind daher würdige Nachfolger. Die 350 sind obendrein auch erheblich günstiger als die 240.
Im Gegensatz zu den früheren 180 Carbon Ceramic, die ein extremes Leichtbau-Produkt waren, können wir die 180 EXP leichten Fahrern durchaus empfehlen. Ihre Daseinsberechtigung besteht in einer für Leichtbaufans nicht unerheblichen Gewichtsreduktion und der Verwendung von Hybrid-Ceramic-Lagern, die einen geringeren Rollwiderstand haben. Es sind insbesondere diese Lager, die den erheblichen Mehrpreis der 180 EXP Naben ausmachen.

Als Speichen verwenden wir die nach unserer Erfahrung besten Modelle von DT Swiss und Sapim, immer kombiniert mit Polyax-Nippeln von Sapim. Näheres dazu finden Sie bei der Beschreibung der einzelnen Laufradsätze.

Die Aluminiumfelgen unserer Laufräder kommen derzeit von Fratelli und NoTubes. Fratelli Produkte sind weit verbreitet, auch wenn der Markenname weitgehend unbekannt ist. Denn Fratelli ist ein sogenannter OEM-Hersteller, der Felgen für viele der großen Fahrrad- und Laufrad-Marken produziert. Fratelli Felgen zeichnen sich durch eine für Felgen relativ seltene, weil schwer zu vearbeitende, hochfeste Aluminiumlegierung aus. Diese ermöglicht ein herausragendes Verhältnis von Festigkeit zu Gewicht und gestattet die Verwendung hoher Speichenspannung, ein wesentlicher Beitrag für eine hohe Lebensdauer Ihrer Laufräder. Darüber hinaus eignen sich diese Felgen sehr gut für Tubelessreifen.

Die Carbonfelgen unserer Laufräder lassen wir ebenfalls in Asien fertigen. Dieser Hersteller hat einen derart großen Vorsprung im Know-How, dass wir seinen Namen nicht preisgeben. Dieser Wissensvorsprung macht sich sowohl in der Technologie, der Qualität und Verarbeitungskonstanz gegenüber allen anderen Herstellern von Carbonfelgen bemerkbar, die wir im Laufe vieler Jahren kennengelernt haben. Diese Carbonfelgen können wir uneingeschränkt empfehlen.

Wir bieten vier verschiedene Level von Laufrädern an.

Diese unterscheiden sich in der Spezifikation der Naben,  Speichen und Nippel.

Für MILES Comp Laufradsätze verwenden wir Naben aus der 350er Serie von DT Swiss sowie deren Competition Speichen mit 2,0 – 1,8 mm, Sapim Polyax Messingnippel in schwarz und Aluminiumfelgen. Diese Kombination steht für ein gutes Verhältnis von Gewicht zu Festigkeit und gilt als Quasi-Standard für hochwertige Laufräder. Wir empfehlen die Comp Spezifikation insbesondere für schwere Fahrer und alle, denen es nicht auf besonders leichte und aerodynamische Laufräder ankommt.

MILES Elite Laufradsätze kombinieren 350er Naben, aerodynamische und leichte Sapim CX-Ray Speichen, Sapim Polyax Double Square Aluminiumnippel und unsere eigenen Carbonfelgen.

Für MILES Pro Laufradsätze ersetzen wir die 350er Naben durch die noch höherwertigen DT Swiss 240s, (dort wo wir noch Restbestände davon haben, s.o.). Es kommen Sapim CX-Ray Speichen und Polyax Double Square Aluminiumnippel sowie entweder Aluminium- oder Carbonfelgen zum Einsatz.

MILES Ultimate Laufradsätze bauen wir aus den sehr leichten DT Swiss 180 EXP Naben, Sapim CX-Ray Speichen und Polyax Double Square Aluminiumnippel sowie unsere Carbonfelgen. Leichter kann man „vernünftige“ Laufradsätze nach unserer Erfahrung nicht bauen.

Warum CX-Ray-Speichen?

  • Sie sind leichter, ca. 1,6 g pro Speiche oder rund 90 Gramm an einem Laufradsatz mit 28 Speichen.
  • Sie verbessern dank ihres flach geschmiedeten Mittelteils die Aerodynamik dieses sich mit der knapp doppelten Fahrgeschwindigkeit bewegenden Teils des Fahrrads, was natürlich insbesondere für Rennradlaufräder wichtig ist.
  • Sie machen das Laufrad vertikal elastischer, erhöhen also den Fahrkomfort und erzielen nicht zuletzt dank ihrer geringeren Dehnsteifigkeit überragende Werte in der Lebensdauer.
  • Man kann damit noch präzisere Laufräder bauen, weil diese Speichen beim Spannen mit einem speziellen Werkzeug festgehalten werden müssen, um ein Verdrehen der Speiche zu verhindern. Alle Speichen tun das mehr oder weniger, doch eine CX-Ray wird zwangsläufig beschädigt, wenn man das nicht verhindert. Also aufgepasst bei allzu sorglosen Versuchen, ein Laufrad „mal eben“ nachzuzentrieren. Was bei unseren Laufrädern in aller Regel ohnehin nicht nötig ist.

Warum Alunippel?

  • Der Hauptgrund für Alunippel ist die Gewichtsersparnis.
  • Ein anderer, dass man sie in vielen Farben eloxieren kann, die zuverlässig auf dem Material halten.
  • Den Nachteil, dass ein Alunippel gegenüber einem aus Messing eine geringere Festigkeit aufweist, kompensieren wir dadurch, dass wir Alunippel mit extra langem Kopf und längere Speichen verwenden, so dass der Kopf des Nippels von der Speiche verstärkt wird, so dass keine Gefahr besteht, dass er abreißt.
    Im Winterbetrieb auf gestreuten Straßen empfiehlt es sich allerdings, das Streusalz nach jeder Fahrt durch eine kurze Wäsche zu neutralisieren, um einer ansonsten möglichen Korrosion der Alunippel vorzubeugen. Diese sind zwar durch ihre Eloxierung geschützt, doch dieser Schutz ist nicht geeignet, der ständigen Einwirkung einer Salzlösung standzuhalten, wenn ein Rad im Winterbetrieb nie oder nur selten gereinigt wird.

Hier gelangen Sie zur Übersicht unserer handgefertigten MILES Laufräder.

Fragen dazu? Kontaktieren Sie uns

+49 (0) 7661 90 45 85 –  info@miles-radsport.de

Cookie-Einstellungen

Impressum

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies verschiedener Kategorien. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Details anzeigen
Cookie-Einstellungen

Hier finden Sie eine Übersicht über alle verwendeten Cookies. Sie können Ihre Einwilligung zu ganzen Kategorien geben oder sich weitere Informationen anzeigen lassen und so nur bestimmte Cookies auswählen.

Notwendig
Notwendige Cookies helfen dabei Grundfunktionen zur Verfügung zu stellen. Ohne diese Cookies kann die Website nicht richtig funktionieren.
Statistik & Marketing (1)
Um unser Angebot und unsere Webseite ständig zu verbessern, erfassen wir anonymisierte Daten für Statistiken und Analysen. Mithilfe dieser Cookies können wir beispielsweise die Besucherzahlen und den Effekt bestimmter Seiten unseres Web-Auftritts ermitteln und unsere Inhalte laufend optimieren.
Die Marketing Cookies dienen dazu um Ihnen passende Inhalte/Anzeigen in unserer Werbung anbieten zu können. Somit können wir Nutzern Angebote präsentieren, die für Sie besonders relevant sind.
Details ausblenden