MILES Radsport International

We would like to invite you to send us your inquiry in English.

Nous répondrons volontiers à vos questions par e-mail en Français.

+49 (0) 7661 90 45 85
info@miles-radsport.de

Ermittlung der optimalen Sitzposition

Ziel: Beschwerdefreies und ökonomisches Radfahren

Die Vorteile einer optimierten Sitzposition kommen umso stärker zum Tragen, je öfter und länger Sie im Sattel sitzen und je stärker Faktoren wie körperliche Beschwerden, Effizienz, Kraftübertragung oder Aerodynamik eine Rolle spielen.

Taube Hände, Gelenk- und Sitzbeschwerden, Verschleißschäden, ein verspannter Rücken und Nacken sind häufige Folgen einer falschen Sitzposition, egal ob auf dem Rennrad oder dem MTB. In der Annahme, dass dies zum sportlichen Radfahren dazu gehört, nehmen das leider viele Radsportler als gegeben hin.

Neben körperlichen Beschwerden lassen sich oft aber auch Unsicherheiten beim Bergabfahren oder Leistungseinbußen auf eine nicht optimale Sitzposition zurückführen.

Wie wird bei MILES die optimale Sitzposition ermittelt?

Zur Optimierung der Sitzposition wenden wir eine dynamische Methode an. Während herkömmliche Vermessungsmethoden den statischen Ansatz (z.B. Sitzhöhe = Bein-Innenlänge mal Faktor x) wählen, um die optimale Sitzposition anhand verschiedener Körperabmessungen zu berechnen, bezieht MILES den Einfluss der dynamischen Flexibilität auf die individuelle Sitzposition mit ein.

Diesen Einfluss erkennt man am leichtesten, wenn man zwei Fahrer mit identischen Körpermaßen heranzieht. Werden hier statische Vermessungsmethoden angewendet, erhält man für beide Fahrer die gleiche Sitzposition. Unter Berücksichtigung der individuellen Faktoren, wie muskuläre Ausprägungen, körperliche Defizite, frühere Verletzungen und aktuelle Beschwerden, können hingegen die Ergebnisse und somit die optimalen Sitzpositionen stark voneinander abweichen.

Die von uns angewendete Sitzpositionsoptimierung kombiniert wesentliche Züge der Methode des US-amerikanischen Rahmenbauers Ben Serotta mit Erkenntnissen unterschiedlicher Herkunft. Diese Methode ist über einen langen Zeitraum von mehr als 30 Jahren erprobt und liefert optimale Ergebnisse. Aber dennoch ist sie bislang, zumindest im deutschsprachigen Raum, nicht allzu weit verbreitet, da sie sehr zeitintensiv ist.
Während die Datenerfassung auch bei komplexeren Vermessungsmethoden in wenigen Minuten abgeschlossen ist, nimmt eine eingehende Beratung bei uns selten weniger als drei Stunden in Anspruch.

Aus diesem Grund bieten wir die Ermittlung der optimalen Sitzposition nur noch in Verbindung mit dem Kauf eines neuen Fahrrads oder Rahmens bei uns an.
Die Leistung ist nicht online bestellbar und wird nur bei uns vor Ort erbracht. Sollten Sie ein Fahrrad oder einen Rahmen direkt bei uns oder in unserem Online-Shop erworben haben und die Optimierung wünschen, kontaktieren Sie uns bitte.

Denn Sitzpositionsoptimierungen an bestehenden Fahrrädern haben sich in der Vergangenheit oftmals als so zeitaufwändig und dennoch – aufgrund der Beschränkungen durch die Rahmengeometrie der vorhandenen Räder – für beide Seiten unbefriedigend erwiesen. Die Folge: Eine eigentlich angemessene Bezahlung entsprechend der tatsächlich aufgewandten Arbeitszeit stand in keinem guten Verhältnis zum Nutzen der Kunden. Und wenn unsere Kunden mangels Umsetzbarkeit nicht mit dem Ergebnis zufrieden sind, dann sind wir es selbstverständlich auch nicht.

Als Vermessungsgerät setzen wir das Serotta Size Cycle ein – ein stationäres Rad, bei dem sich der Sitzwinkel und alle für die Sitzposition relevanten Abmessungen stufenlos verstellen lassen. Eine einstellbare Bremse ermöglicht es, verschiedene Fahrzustände zu simulieren.

Nachfolgend möchten wir Ihnen kurz zeigen, wie die Ermittlung der optimalen Sitzposition bei uns ablüft.

1) Interview & Basics

  • Einfahren auf einer Trainingsrolle mit Ihrem eigenen Rad (soweit vorhanden), Aufnahme der Haltung (IST-Zustand)
  • Interview zu Ihren Erfahrungen, Beschwerden, Wünschen und Zielen, die Sie mit dieser SPO verbinden
  • Flexibilitätstests, evtl. Tipps zu spezifischen Dehnprogrammen
  • Ermittlung von eventuellen Beinlängendifferenzen oder Fußfehlstellungen. Falls vorhanden, Einsatz von speziellen Sohlen oder Kunststoffkeilen zwischen Schuh und Pedalplatte
  • Erste Einstellung der Pedalplatten, Ermittlung der individuell richtigen Lenkerbreite und Kurbellänge

2) Sitzpositionsoptimierung (SPO)

  • Montage Ihres Sattels und Ihrer Pedale an unser Serotta Size Cycle
  • Ermittlung der optimalen Sattelposition als vertikaler und horizontaler Abstand zur Tretlagermitte.Verschiedene Werkzeuge helfen uns, das Ergebnis zu bewerten, u.a. ein Laser, mit dem wir die Kinematik verschiedener Punkte bei der Tretbewegung veranschaulichen können
  • Ermittlung der optimalen Lenkerposition in vertikalen und horizontalen Koordinaten, sowie Rotation und Position der Bremshebel
  • Feintuning Ihrer individuell optimalen Position auf dem Rad
  • Ermittelte Maße werden dokumentiert. Sie erhalten hierzu ein Datenblatt

3) Anpassung

  • Soweit technisch realisierbar, passen wir Ihr Rad nun auf Wunsch der neuen Position an.
  • Vorbauten in unterschiedlichen Längen und Winkeln, Lenker mit Oberlenkerkröpfung und unterschiedlichen Bogentiefen und Vorbiegung, sowie Sattelstützen mit unterschiedlichen Klemmsystemen kommen hierbei zum Einsatz.
  • Es besteht grundsätzlich die Möglichkeit, die neu gewonnene Sitzposition auf einem unserer Testräder einzustellen, wenn Sie Ihre gewohnte Sitzposition mit der neuen in der Praxis vergleichen möchten, bevor Sie sich dazu entscheiden, einen Rahmen bzw. ein neues Rad auf Basis der modifizierten Sitzposition zu beauftragen.

4) Preise

  •  MILES Sitzpositionsoptimierung:  200 €*
    inklusive Datenblatt mit allen gewonnen Daten:
  • Anfertigung einer CAD-Zeichnung für eine Maßrahmengeometrie: 120 €*
    Anmerkung: Wenn der Rahmenpreis (inkl. Aufpreis für Maßrahmenbau) 2.500 € oder mehr beträgt, berechnen wir die Erstellung der Zeichnung nicht.

*Alle Preise inkl. 19% MWSt.