MILES Radsport International

We would like to invite you to send us your inquiry in English.

Nous répondrons volontiers à vos questions par e-mail en Français.

+49 (0) 7661 90 45 85 info@miles-radsport.de

Titanrad des Monats

Jeden Monat stellen wir hier das Titanrad des Monats vor. Stöbern Sie auch weiter unten in unserem umfangreichen Archiv der letzten Jahre.


rdm-1222-litespeed-ultimate-g-2-1
Aktuell im Dezember:

Litespeed Ultimate G 2 mit Shimano GRX Di2

Beschreibung

Das kürzlich von Litespeed vorgestellte Ultimate G2 ist bereits das sechste Gravelrahmen-Modell im Litespeed Programm.

Anders als in Europa ist Gravel in den USA auch ein Jedermann-Rennsport, der sich großer Beliebtheit erfreut. In der Saison gibt es dort inzwischen zahlreiche „gravel races“. Dies hat die Modellentwicklung bei Litespeed stets beeinflusst. So gibt es seit Einführung des „Gravel“ in 2017 immer auch ein Modell für Rennfahrer, welches sich vor allem durch eine etwas „sportlichere“ Geometrie von der tourenorientierteren Alternative unterscheidet.

Auch das Ultimate G, Vorgänger des G2, folgte dieser Philosophie und zeichnete sich darüber hinaus durch ein bemerkenswert niedriges Rahmengewicht aus. Ein Merkmal, welches natürlich insbesondere die Rennfahrer interessierte.

Was einigen aber offenbar nicht so gut gefiel, ist die ausgesprochene vertikale Nachgiebigkeit des Hinterbaus des Ultimate G, welche vor allem durch die gebogenen Sitzstreben geringen Durchmessers erzielt wurde. Schon immer setzen viele leistungsorientierte Radsportler, insbesondere solche mit Wurzeln im Straßenradsport, eine spürbare Nachgiebigkeit gleich mit einem Leistungsverlust.

Diese Kritik wurde offenbar im Laufe der Jahre häufig genug an Litespeed herangetragen, so dass ein vertikal spürbar härterer Hinterbau ins Lastenheft des Nachfolgers geschrieben wurde.

Diesen Anspruch löst der Ultimate G2 mit seinen geraden und bis zum Oberrohr durchgezogenen Sitzstreben auf jeden Fall ein. Dieses frühere Markenzeichen der Firma GT ist unter Kennen berühmt für die resultierende „sportliche Härte“ des Hinterbaus. Und so fühlt sich der G2 im Sitzen wie auch im Wiegetritt fahrend spürbar steifer und „direkter“ an als sein Vorgänger.

Ansonsten hat Litespeed versucht, die anderen als positiv empfundenen Eigenschaften des Ultimate G beizubehalten. Der Rahmen geriet zwar in der mittleren Rahmengröße ML ca. 100 g schwerer, ist mit 1510 g aber immer noch leicht für einen Titan-Gravelbike-Rahmen. Auch die sportlich ausgelegte Geometrie wurde weitestgehend vom Ultimate G übernommen. Man hat lediglich die Oberrohre etwas verlängert, um mehr Fußfreiheit zu schaffen. Nicht zuletzt auch, weil der Ultimate G2 dank eines Fräßteils, welches die antriebsseitige Kettenstrebe mit dem Tretlagergehäuse verbindet, nun 48 mm breiten Reifen Platz bietet.

Auf diese Weise kann man einen Teil der verloren gegangenen vertikalen Nachgiebigkeit des Hinterbaus wieder „reinholen“. 😉

Das hier abgebildete Rad steht Ihnen wie auch sein identisch ausgestatteter Vorgänger bei uns für vergleichende Testfahrten zur Verfügung.

Rahmen:
LITESPEED Ultimate G2, Gr. ML, Version für elektronische Schaltgruppen, gestrahlte (etched) Logos
Gabel:
Litespeed Gravel Tapered Carbon mit 12 mm Steckachse
Steuersatz:
Chris King InSet I7
Montagegruppe:
Shimano GRX 815 Di2 (2x 11) elektronisch: STI/ Bremssättel/ Schaltwerk/ Umwerfer/ Kurbelsatz/ Kassette 11-34/ Zusatz Schaltknöpfe unter dem Oberlenker, TRP TR25 Bremsscheiben, HOPE PF30 Innenlager, Silca Sicuro Titan Flaschenhalter
Lenker & Vorbau:
Ritchey WCS Butano & MOOTS Titan mit RSL Frontplatte
Sattelstütze:
DEAN 2-Bolt Titan
Sattel:
ERGON SR Pro Men
Laufradsatz:
MILES AR2538C Elite mit Carbon Felgen, Schwalbe G-One Bite Evo Reifen (40 mm), Schwalbe Aerothan Schläuche
Pedale:
ohne
Gewicht:
9.20 kg
Preis:
9.150 €

2022

2021

2020

2019

2018

2017